Kameradschaft Großarl

Kontakt:

Obmann Gerhard Andexer
Schmiedhof 1
5611 Großarl
ZVR- Nr.: 007574504
Telefon: +43 664 1031441
E-Mail: kbgrossarl@~@gmail.com

Absagen!!!

Weiterlesen

MELDE DICH NOCH HEUTE UND WERDE MITGLIED

Weiterlesen

Termine

Es gibt keine Veranstaltungen in der aktuellen Ansicht.

Chronik

Kameradschaft Großarl Gründungsjahr

Gründungsjahr:  Der k.k. Militär-Veteranen-Verein Großarl in späterer Folge Heimkehrer-Verein, Kameradschaftsbund und nunmehrige Kameradschaft Großarl wurde im Jahr 1900 gegründet und mit der Fahnenweihe im Jahr 1902 bestätigt.

Mitgliederstand: per November 2022: 629 Mitglieder

Sanierung Veteranenfahne

Die alte Veteranenfahne des damaligen Militär-Veteranen-Vereins Großarl, gestiftet 
von Fürst Fürstenberg Anfang des 20. Jahrhunderts wurde aufgrund engagierter und 
geschichtlich interessierter Kameraden saniert.
Die Durchführung war nur Mithilfe großzügiger Spenden von Großarler Firmen, 
Betrieben und privaten Spendern möglich wofür wir uns noch einmal bei allen 
herzlich bedanken möchten.
Ausgeführt wurde die Sanierung von den Benediktinerinnen Steinkirchen an der 
Traun, welche eine unvergleichlich schöne Arbeit geleistet haben.
Anlässlich der Generalversammlung 2018 wurde die neu sanierte Fahne nach langer 
Zeit wieder mitgetragen und beim vorherigen Gottesdienst mit Kranzniederlegung am 
Kriegerdenkmal von Pfarrer Egbert Piroth gesegnet. 

Ehrenmitglieder

Kameradschaft Großarl Vorstand

Mitgliederstand: per November 2022: 629 Mitglieder
Funktion Name Adresse
Obmann Andexer Gerhard Schmiedhof 1
Obmann-StV Weiß Stefan Bergstraße 2
Kassier und Schriftführer Stellvertreter Seer Nikolaus Schiedgasse 8
Schriftführer und Kassier Stellvertreter Gehwolf Urban Holzenweg 18
Fähnrich Lainer Andreas Bretteneben 10
1. Fähnrich Stellvertreter Gschwandtl Rupert jun. Kössler 3
2. Fähnrich Stellvertreter Gruber Urban Unterbergstraße 31
Vorstandsmitglied (Beiräte): Gfrerer Josef Ellmau 33
Vorstandsmitglied (Beiräte): Gschwandtl Rupert Oberharbach 3
Vorstandsmitglied (Beiräte): Kreuzer Hermann Niederaigen 19
Vorstandsmitglied (Beiräte): Prommegger Georg Lambach 2
Vorstandsmitglied (Beiräte): Ramsauer Daniela Schulgasse 40
Vorstandsmitglied (Beiräte): Rohrmoser Alois Schiedweg 41
Vorstandsmitglied (Beiräte): Seer Norbert Ellmau 5
Ehrenobmänner Kaiser Josef sen.  
Ehrenobmänner Neudegger Peter  
Fahnenmutter Lainer Barbara Aubauer Großarl (Aualm)
Fahnenpatin Gruber Eveline Hotel Krone
Marketenderin Ramsauer Daniela  
Marketenderin Gehwolf Eva  

Vorstand & Ehrenmitglieder

Schnapsfässer

Unsere Marketenderinnen freuen sich seit 2018 über ein neues zweites Schnapsfass, und bedanken sich im Namen des ganzen Vereines bei Hettegger Gerhard, einen Danke auch an Kaiser Josef der uns ebenfalls ein Fass gesponsert hat.  

Aktuelles;

Ordentliche Generalversammlung der Kameradschaft Großarl

Am 29.10.2023, wurde die ordentliche Generalversammlung der Kameradschaft Großarl, mit traditionellem Kirchgang mit Totengedenken und anschließendem Frühschoppenkonzert der Trachtenmusikkapelle Großarl, abgehalten.

Im Zuge der Generalversammlung konnten zahlreiche verdiente Mitglieder Ausgezeichnet werden. Für besonders aktive Mitgliedschaft, wurden Eva Gehwolf mit der Marketenderinnenbrosche in Silber und Daniela Ramsauer mit der Marketenderinnenbrosche in Gold ausgezeichnet. Mit der Jubiläumsmedaille in Gold, für 60.-jährige Mitgliedschaft, konnten Adolf Prommegger und Josef Prommegger ausgezeichnet werden. Weiters wurde der Schriftführer und Kassier Stv. Urban Gehwolf mit dem Landesverdienstkreuz in Silber ausgezeichnet. Die Auszeichnungen wurden durch VzBgm. Johann Ganitzer, Bgm. Johann Rohrmoser, ÖkR, Bundesrat Silvester Gfrerer und Obmann Gerhard Andexer übergeben.

Des Weiteren wurde der langjährige Obmann Stv. Helmut Kirchmyer für seine, über 50.-jährige Tätigkeit in dieser Funktion, zum Ehrenmitglied der Kameradschaft Großarl, ernannt. Auf diesem Wege möchte sich die Kameradschaft Großarl, für seine äußerst aktive und verlässliche Arbeit im Vorstand und darüber hinaus recht herzlich bedanken.

70.-jähriges Ehejubiläum

Ein ganz besonderer Anlass war die, am 26.10.2023, stattfindende Gnadenhochzeit von Maria und Simon Ammerer. Die rüstigen Jubilare konnten ihr 70.-jähriges Ehejubiläum, im Kreise ihrer Familie feiern, wozu der Obmann Gerhard Andexer und alle anwesenden Ehrengäste recht herzlich gratulierten. Simon Ammerer war Teilnehmer des 2. Weltkrieges und ist auch Heute noch, bei nahezu allen Ausrückungen des Kameradschaftsbundes Großarl, aktiv dabei. Die Kameradschaft Großarl möchte den Jubilaren, auf diesem Wege alles erdenklich Gute, vor allem Gesundheit und noch viele schöne Jahre im Kreise ihrer Familie wünschen.

Generalversammlung & Neuwahlen

Bei strahlenden Sonnenschein fand am 30.10.2022 der alljährliche Kameradschaftssonntag statt. Beim gemeinsamen Kirchgang und anschließender Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal wurde an die gefallenen und vermissten Kameraden gedacht. 

Neuer Vorstand 

Bei der im Anschluss durchgeführten Gerneralversammlung wurden die Neuwahlen des Vorstands abgehalten. Dabei stellte Peter Neudegger nach 20-jähriger verdienstvoller Tätigkeit als Obmann das Amt zur Verfügung. Als Nachfolger wurde der langjährige Fähnrich und Gerhard Andexer einstimmig gewählt. Des weiteren übergab Helmut Kirchmayer das Amt des Obmann Stellvertreter nach fast 50-jähriger Tätigkeit an Stefan Weiß.

Ehrenobmann 

Im Zuge der Generalversammlung wurde Peter Neudegger zum Ehrenobmann der Kameradschaft Großarl ernannt. Die Ehrenurkunde wurde durch Bezirksobmann Markus Pichler überreicht. 

Vom Kirchenchor über die Freiwillige Feuerwehr bis hin zum USV Großarl – Peter Neudegger zeigt seit über 50 Jahren großen Engagement in der Gemeinde. Nun feierte der Großarler seinen 70. Geburtstag und ganz Großarl gratuliert.

"Peter Neudegger ist sozusagen ein Synonym für Ehrenamtlichkeit und durch seine erbrachten Leistungen und unzähligen Stunden im Dienste der Allgemeinheit, eine herausragende Persönlichkeit für Großarl", schwärmt die Gemeinde Großarl von Peter Neudegger. Der Jubilar feierte vor Kurzem seinen 70. Geburtstag und war in zahlreichen Vereinen in der Gemeinde tätig. 

Über 50 Jahre im Ehrenamt

50 Jahre lang war Neudegger Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr, 55 Jahre Mitglied des USV Großarl – zehn davon als Trainer im Nachwuchs und der Kampfmannschaft. Seit 2015 ist er deshalb auch Ehrenobmann des USV. Außerdem engagierte sich Neudegger seit 1977 in der Sektion Ski des örtlichen Vereins und war langjähriges Mitglied und Obmann des Kameradschaftsbundes Großarl. Zu guter letzt war Peter Neudegger auch 50 Jahre lang Mitglied des Kirchenchores.  

"Das ist in der heutigen Zeit eine schier unvorstellbare Leistung, die eine entsprechende Würdigung verdient! Die Marktgemeinde Großarl sagt ihm dafür ein aufrichtiges ‘Vergelts Gott‘ und wünscht ihm auf diesem Wege noch viele schöne Jahre", gratuliert die Gemeinde Großarl.

Bergmesse beim Heimkehrer-Kreuz

Es ist uns immer eine besondere Freude wenn wir unsere traditionelle Bergmesse beim Heimkehrer-Kreuz der Kameradschaft Großarl am Liechtensteinkopf abhalten dürfen. Anschließend gemütliches Beisammensein bei unserer Fahnenmutter auf der Aualm mit Musik und selbstgemachten Köstlichkeiten. Und spielt uns das Wetter mal nicht so in die Karten, wird die Messe kuzerhand zur Hütte verlegt. 

4 Generationen

Nicht mehr oft bekommt man 4 Generationen auf ein Bild zusammen. Diese schöne Aufnahme am Kameradschaftssonntag im Hotel Alte Post zeigt neben Peter Neudegger unseren Heimkehrer Josef Hettegger Pointgrün mit seinem Sohn Josef, seiner Enkelin und Gastgeberin Maria Hettegger sowie seine Urenkelin Sophia Hettegger. Für Josef Hettegger hatte der Kameradschaftsbund immer einen sehr großen Stellenwert. Am 12. Juli 2019 verstarb Josef Hettegger. "Seine Kameraden" wie er immer so schön sagte, zohlten Ihm mit sehr großer Anteilnahme am Ortsfriedhof Großarl die letzte Ehre. 

Ehrungen für 70 jährige Mitgliedschaft bei der Generalversammlung 2015

Anlässlich der Generalversammlung 2015 wurden auf Antrag der Kameradschaft Großarl 17 Mitgliedern (Kriegsteilnehmern) für ihre 70 jährige Mitgliedschaft die Jubiläumsmedaille in Gold verliehen. Die Auszeichnungen wurden von Bürgermeister Johann Rohrmoser und Vizebürgermeister Johann Ganitzer übergeben. Der Vorstand der Kameradschaft Großarl mit Obmann Peter Neudegger gratulieren recht herzlich!

 

Vlnr. Lainer Balthasar, Ammerer Josef, Vizebgm. Johann Ganitzer, Knapp Anton, Oberhuber Raphael, Obmann Peter Neudegger, Bgm. Johann Rohrmoser, Hettegger Josef, Obmann Stlv. Kirchmayr Helmut, Andexer Franz, Ammerer Simon und Gappmayr Franz. Nicht auf dem Bild: Ganitzer Georg, Haussteiner Georg, Heigl Ignaz, Hettegger Sebastian, Holleis Erich, Kreuzer Alois, Rohrmoser Ferdinand, Rohrmoser Matthias, und Viehhauser Hubert 
 

 

2011-2012 Kameradschaft Großarl feierte zwei 100. Geburtstage in einem Vereinsjahr

Die Kameradschaft Großarl konnte im Vereinsjahr 2011 / 2012 dem Kamerad 

Sebastian Gruber (Kriegsteilnehmer) und der Kameradin Marianne Kaiser 
(Fahnenpatin) zum 100. Geburtstag gratulieren. 

Sebastian Gruber, der „Point Wastl“ wie er genannt wird, wurde am 24.November 1911 als zweites von drei Kindern in Großarl geboren. Seine Kinder – und  Jugendzeit fiel in die Zeit des ersten Weltkriegs und in die Zwischenkriegszeit. 1928 verlor Sebastian seinen Vater, der nur 58 Jahre alt wurde. 1928 begann er dann auch als Holzknecht bei den Österreichischen Bundesforsten, wo er bis zu seiner Pensionierung 1971 mit Unterbrechung durch den 2. Weltkrieg tätig war. Nebenbei wartete zu Hause auch noch die Landwirtschaft. Sebastian heiratete 1940 in Maria Plain seine Ehefrau Viktoria, welche 2000 nach 60 Jahren Ehe verstarb. Die beiden haben 3 Kinder und viele Enkel und Urenkel. 1941 musste er für 4 Jahre zum 
Kriegsdienst einrücken, wo er vorwiegend in Finnland und Norwegen war, und 1945 
wieder nach Hause kam. Sebastian hat den Fortschritt aber auch die schlechten Zeiten der letzten 100 Jahre am eigenen Leib miterlebt und er kann so manche Geschichte darüber erzählen. 
 


Marianne Kaiser, die „Kaiser Oma“ wie sie liebevoll genannt wird, wurde am 17. Oktober 1912 in Großarl geboren. Den ersten Weltkrieg hat sie lt. eigener Aussage als kleines Kind noch nicht so bewusst miterlebt. Aber die wirklich schlimme Zeit war dann der zweite Weltkrieg. Ihr Ehemann geriet in Kriegsgefangenschaft und es war ein langes Warten auf seine Rückkehr. Mariannes Mann ist zwar 1945 wieder heimgekehrt, aber nach seinem frühen Tod hat Marianne die sechs Kinder alleine großgezogen. Trotz ihrer 100 Jahre ist die ehemalige Wirtin noch immer sehr aktiv und wenn man ihr auf der Straße begegnet kann man ihr Alter kaum glauben, da sie noch immer 
einen sehr flotten Schritt hat, bei dem so manch junge schwer mithalten kann. Marianne Kaiser ist seit 1951 Fahnenpatin der Kameradschaft Großarl und noch immer bei wichtigen Veranstaltungen dabei.