Kameradschaft St. Martin am Tennengebirge

Kontakt:

Obmann Bichler Markus, Nasenweg 44, 5522 St. Martin                      
Tel: 0664 3753825,  markus.bichlersbgat
ZVR Nr.: 706724115
Keine Nachrichten verfügbar.

Termine

18 04 2020 Bezirksversammlung Werfenweng! ---------- "Auf unbestimmte Zeit verschoben!"
09 05 2020 Bezirksasphaltstockschießen Werfen! --------- "Ersatzlos abgesagt!"
16 05 2020 Milizschießen Glanegg! -------- "Ersatzlos abgesagt!"
11 06 2020 Fronleichnam! ----------Ersatzlos abgesagt!"
28 06 2020 Skapulier! -----------"Ausrückung mit Fahnenabordnung!"
11 07 2020 Fußballvereineturnier! ----------------"Ersatzlos abgesagt!"
26 07 2020 Bezirksbergmesse Werfenweng! ----------"Ersatzlos abgesagt!"
15 08 2020 Bergmesse Karalm
25 09 2020 Feuerwehrfest! -------------------"Ersatzlos abgesagt!"
27 09 2020 Erntedankfest
04 10 2020 Friedenswallfahrt Maria Plain
18.10.2020 Jahreshauptversammlung KB-St. Martin
04.10.2020 ganztägig

34. Friedenswallfahrt Maria Plain

Chronik

Kameradschaftsbund St. Martin am Tennengebirge
Vereinsgeschichte

Am 19. Jänner 1896 fand die Gründung des "Militär = Veteranen = u. = Krieger = Verein St. Martin im Lammerthal" im Gasthaus Andrä Gstatter, Maierwirt, statt.

Am 11. 3. 1896 wurden von der k.u.k. Landesregierung Salzburg die Statuten des Militär-Veteranen und Kriegervereines St. Martin im Lamerthal mit der Zahl 2.820 offiziell genehmigt.

Daraufhin fand am 23. 3. 1896 im Gasthaus Maierwirt die erste Vereinsversammlung zum Zwecke der Chargenwahl unter Aufsicht der Wahlkommisäre statt. Zum Hauptmann wurde Holzer Johann Großschartenbauer gewählt.
Am 25. Mai 1896 erfolgte die Weihe der von Frau Maria Scheibner, Untermitternasenbäuerin gestifteten Fahne mit der Bezeichnung „Militär-Veteranen- und Kriegerverein St. Martin im Lammerthal auf der einen Seite, sowie „mit Gott für Kaiser und Vaterland“ auf der anderen.
An dem Festakt nahmen zwölf Veteranenvereine, vier Musikkapellen, die Feuerwehren aus Lungötz und St. Martin sowie der Großteil der St. Martiner Bevölkerung teil und laut Gedenkbuch soll es ein selten schönes Fest gewesen sein.

Am 30. September 1900 brannte das Maierwirtshaus samt Wirtschaftsgebäude ab, an diesem Tage hatte der Verein seine 4. Jahreshauptversammlung abgehalten und am Abend sollte der Veteranenball stattfinden.
Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs waren nur mehr einige Männer, darunter Schriftführer Franz Josef Hlawna, Lehrer in Lungötz anwesend. Ihm gelang es, das Gedenkbuch sowie andere Sachen vor den Flammen zu retten.

Aus Anlass des 60-Jahre- Regierungsjubiläums 1908 von Kaiser Franz Joseph errichtete der Verein auf dem Ostermaisspitz ein „Kaiserkreuz“ sowie ein Denkmal aus Quadersteinen an der straßenseitigen Friedhofsmauer, das nun im Park beim Postwirt steht. Bei den damaligen umfangreichen und prunkvollen Kaiserjubiläumsfeierlichkeiten wirkte der Verein maßgeblich mit.

In den Jahren des 1. Weltkrieges ruhte das Vereinsleben, am 6. 3. 1919 wurde Jörg Steinbacher Hauptmann des Vereines und blieb es bis 1938

Im Oktober 1921 fand die Enthüllung des Kriegerdenkmales für die Gefallenen und Vermissten des Weltkrieges 1914 bis 1918 statt. Initiator für die Schaffung dieses Denkmals war der damalige Hauptmann Georg Steinbacher, Postwirt.
Standort dieses Denkmales: In die südseitige Kirchenmauer außen eingebaut. Es enthält die Namen der Gefallenen und Vermissten mit Foto. Insgesamt forderte der 1. Weltkrieg in St. Martin 12 Gefallene und 4 Vermisste.

Am 22. Mai 1952 fand die Enthüllung des neuen, vielbewunderten Kriegerdenkmals und zugleich die Weihe der Heimkehrerglocke statt. Standort des Denkmals: Rechts vor dem südseitigen Friedhofseingang, direkt an die Friedhofsmauer angebaut.
Eine Halbplastik aus Untersberger Marmor stellt einen Soldaten dar, der seinen sterbenden Kameraden in den Armen hält. Rechts und links davon sind in Marmortafeln die Namen der Gefallenen und Vermissten beider Weltkriege sowie außerdem die Namen der während des Feldzuges gegen Italien in den Jahren 1848 – 1850 ums Leben gekommenen St. Martiner eingemeißelt. (8 gefallene St. Martiner)
Im Zweiten Weltkrieg verzeichnete St. Martin 21 Gefallene und 12 Vermisste.

Am 14. August 1954 wurde die Einweihung des auf den Ostermaisspitz durch die Mitglieder des Kameradschaftsvereins, vor allem jedoch durch Matthias Krallinger, Wagnermeister, errichteten Heimkehrerkreuzes durchgeführt. Es soll den Dank für glückliche Heimkehrer aus zwei Weltkriegen symbolisieren, die Nachwelt an die Gefallenen und Vermissten erinnern, sowie ein Mahnmal für die Erhaltung des Friedens in der Welt sein. Alljährlich im August (Mariä-Himmelfahrts-Tag) findet seither eine Bergmesse beim Heimkehrerkreuz auf dem Ostermaisspitz statt.
Das im Jahre 1908 auf der gleichen Stelle von Mitgliedern des Veteranenvereins aufgestellt Kaiserkreuz bestand seit langem nicht mehr. Es wurde im Laufe der Jahrzehnte durch Witterungseinflüsse, insbesondere durch Blitzschläge zerstört.

Am 27. Mai 1973 fand das Fest der Fahnenweihe statt.
Der alten Vereinsfahne, die seit dem Gründungsjahr 1986 dem Verein unzählige male als Symbol der Zusammengehörigkeit und des kameradschaftlichen Geistes vorangetragen worden war, hatte der Zahn der Zeit arg zugesetzt und hatte im wahrsten Sinne des Wortes "ausgedient". Erfreulicherweise erklärte sich die Fahnenmutter Maria Weiß, geb. Scheibner, eine Enkelin der Frau Maria Scheibner bereit, den Großteil der Kosten für eine neue Fahne zu übernehmen. Der Rest wurde durch Verkauf von Ehrennägeln finanziert.
Das Fest der Fahnenweihe nahm einen eindrucksvollen Verlauf. Es nahmen 15 Kameradschaften, fünf Musikkapellen, zwei freiwillige Feuerwehren und die Bauernschützen aus Hüttau daran teil. Die neue prachtvolle Vereinsfahne weist auf der einen Seite eine Abbildung unseres schönen Dorfes St. Martin und auf der anderen Seite die Aufschrift "Österr. Kameradschaftsbund St. Martin a. Tgb." auf.

Am 5. Oktober 1986 legte unsere Fahnenmutter Maria Weiß aus gesundheitlichen Gründen ihr Ehrenamt zurück.
Die bisherige Fahnenpatin Anna Krallinger übernahm das Amt der neuen Fahnenmutter und Maria Weiß übergab ihr die Fahne mit dem Spruch "Ich übergebe dir die Fahne für den Kameradschaftsverein, sie wird für uns alle die letzte Begleiterin sein". Fahnenpatinnen sind Johanna Reschreiter (seit 1973) und die neugewählte Antonia Schober vom Busunternehmen Schober.

Am 15. August 1989 wurde im Rahmen der jährlich abgehaltenen Bergmesse als Dank für glückliche Heimkehr aus den beiden Weltkriegen, sowie für die gefallenen, Vermissten und verstorbenen Kameraden ein neues Heimkehrerkreuz am Ostermaisspitz (1680 m)
aufgestellt. Papstpilot Hans Knaus flog das von unserem Kameraden Matthias Gfatterhofer angefertigte Kreuz zum Gipfel, Pater Albert weihte das Kreuz und hielt anschließend die Bergmesse bei der unser Obmann Andreas Steinbacher den damaligen Landesobmann Karl Röck, sowie eine große Anzahl unserer heimischen Bevölkerung und zahlreiche Gäste begrüßen konnte.

Am 22. Oktober 1989 legt Obmann Steinbacher sein Amt nach 26 Jahren aus Altersgründen zurück und wird zum Ehrenobmann ernannt, die Obmannschaft übernimmt Hans Rettenbacher vom Martinerhof, mit diesem Wechsel führt erstmals ein Nichtkriegsteilnehmer unseren Verein an.

Am 7. Juli 1996 feiert unser Verein das 100 jährige Gründungsfest, zu diesem Jubiläum kamen 36 Gastvereine, drei Tage wurde gefeiert und mit einer Kranzniederlegung an die gefallenen, vermissten und verstorbenen Kameraden gedacht.
Aus diesem Anlass wurde die Gründungsfahne aus dem Jahre 1896 komplett restauriert, die Kosten dafür übernahmen unsere Ehrendamen Fahnenmutter Krallinger Anna, Fahnenpatinnen Reschreiter Johanna und Schober Antonia, Ehrenobmann Steinbacher übernahm die Kosten für die Restaurierung der Vereinsfahne von 1973.

Im Oktober 1996 legt Obmann Rettenbacher Johann seine Funktion zurück und übergibt an seinen Nachfolger Markus Bichler, Rettenbacher Johann wird einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt.

Am 25. Juni 2006 feierte unsere Kameradschaftsbund sein 110 jähriges Bestandsjubiläum.
Unsere großzügigen Herbergsleute Wilfried und Helga Steinbacher ermöglichten uns, dieses Fest im Moastadl zu feiern und die Erlöse aus der Bewirtung für den Verein zu verwenden.
Auf Einladung unseres Vereins nahmen die Trachtenmusikkapelle, die Freiwillige Feuerwehr sowie Fahnenabordnungen aus Eben, Hüttau, Annaberg, Pfarrwerfen und Rußbach an diesem Fest teil.
Um 09.15 Uhr war die Aufstellung vor unserem Vereinslokal Moawirt, anschließend marschierte der Festzug zum Kriegerdenkmal, Obmann Bichler ließ zum Gedenken an die gefallenen, vermissten und verstorbenen Kameraden einen Kranz niederlegen. Nach dem Marsch zum Moastadl begrüßte Obmann Bichler die Vereine und alle Teilnehmer. Ein besonderer Gruß galt GR Pfarrer Volker Rank, Bürgermeister Rudolf Lanner, Ök.-Rat Präsident Johann Wirrer, Bezirksobmann Stv Weiß Josef, dem Vizepräsident des Bayrischen Soldatenbundes Wolfgang Körner, den Bürgermeistern Rupert Bergmüller aus Hüttau und Sepp Grasl aus Rußbach sowie den Ehrendamen unsers Vereins. Nach der Feldmesse, die von der Musikkapelle umrahmt wurde, erfolgte der Festakt mit einer Ansprache von Obmann Bichler, den Grußadressen der Ehrengäste sowie der Festansprache durch Bürgermeister Lanner.

Am 12. Oktober 2008 legte unsere Fahnenpatin Johanna Reschreiter aus gesundheitlichen Gründen ihr Ehrenamt, dass sie 35 Jahre lang ausübte zurück und übergab dieses an die neue Fahnenpatin Maria Krallinger von der Kunstschlosserei Krallinger.

Am 18. Oktober 2009 legten die langjährigen Vorstandsmitglieder, Obmannstellvertreter Martin Schilchegger und Fähnrich Johann Krallinger ihre Funktionen zurück, sie wurden einstimmig zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Anlässlich der Jahreshauptversammlung 2011 legte der langjährige Schriftführer Gerhard Diegruber seine Funktion, die er 40 Jahre lang ausübte zurück, auf Beschluss der Vollversammlung wurde er einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt.

Altfahnenpatin Johanna Reschreiter die ihr Amt 2008 zurücklegte wurde einstimmig zur Ehrenfahnenpatin ernannt.

Anlässlich der Jahreshauptversammlung 2017 legten Fahnenmutter Anna Krallinger, Fahnenpatin Antonia Schober und Vorstandsmitglied Albert Lanner ihre Ämter aus gesundheitlichen Gründen zurück.
Fahnenmutter Anna Krallinger war von 1973 bis 1986 Fahnenpatin und von 1986 bis 2017 also insgesamt 45 Jahre in ihren Ämtern für die Kameradschaft tätig, sie wurde zur Ehrenfahnenmutter ernannt. Fahnenpatin Antonia Schober war von 1987 bis 2017 als Fahnenpatin insgesamt 30 Jahre tätig, sie wurde zur Ehrenfahnenpatin ernannt.
Als Nachfolgerinnen für die scheidenden Ehrendamen konnten Frau Schober Gertraud als Fahnenmutter und Frau Dygruber Christine als Fahnenpatin gefunden werden.
Vorstandsmitglied Albert Lanner führte seine Funktion als Vorstandsmitglied von 1996 bis 2017 vorbildlich und sehr engagegiert aus, er wurde zum Ehrenmitglied des KB St. Martin ernannt.

Bei einem tragischen Lawinenunglück im März 2018 verstarb unsere allseits beliebte und geschätzte Fahnenpatin Christine Dygruber am Staller-Sattel.

Bei der Jahreshauptversammlung 2019 konnte Frau Kraft Ruperta als neue Fahnenpatin gewonnen werden.

Haupt- bzw. Obmänner seit der Gründung 1896:
1896 – 1906 Holzer Johann, Großschartenbauer
1906 – 1913 Steinbacher Balthasar, Schmiedlehenbauer (Pürstingsohn)
1913 – 1915 Steinbacher Matthias, Pürstingsohn und späterer Filzmoserwirt, anschließend Fallenegger Martin, Großfilz
1915 – 1918 Provisorisch geführt von Steinbacher Jörg, Postwirt (während des Weltkrieges)
1919 – 1938 Steinbacher Jörg, Postwirt (19 Jahre)
1939 – 1945 Zweiter Weltkrieg
1945 – 1949 Provisorisch geführt von Gfatterhofer Balthasar, langj. Schriftführer und Reschreiter Matthias Trafikant
1949 – 1958 Steinbacher Martin, Maierwirt
1958 – 1963 Ampferer Johann, Landeswegmacher i. R.
1963 - 1989 Steinbacher Andreas, Moawirt
1989 – 1996 Rettenbacher Johann, Wirt vom Martinerhof
Seit 1996 Bichler Markus

Schriftführer seit der Gründung des Vereins:
1896: 1896 – 1898 Brunnmayr Matthias, k.k. Förster
1898 – 1903 Hlawna Josef, Schulleiter in Lungötz
1904 – 1906 Winkler Martin, Schmiedemeister
1906 – 1909 Scheibner Johann, Untermitternasenbauer (Toni-Hansei)
1909 – 1912 Moser Philipp
1918 – 1920 Scheiblbrandner Johann, Lehrer
1920 – 1938 Gfatterhofer Balthasar, Unterbacher
1938 – 1949 keine schriftlichen Aufzeichnungen vorhanden
1949 – 1965 Gfatterhofer Balthasar, Unterbacher
1965 – 1968 Zandt Johann, Pensionist
1968 – 1970 Gsenger Matthias, Maurervorarbeiter
1971 - 2011 Diegruber Gerhard VS-Direktor
Seit 2011 Kainhofer Thomas
 
Kassiere seit der Gründung des Vereins:
Der erste Kassier war Pfarrer Brandtner Kaspar (1896)
Es folgte dann Matthias Steinbacher Pürstingbauer, dann war oft ein Wechsel des Kassiers
1959 bis 1969 war Rieger Matthäus, Postzusteller
1969 bis 1991 Schmöller Alexander
1991 bis 2009 Rieger Peter
Seit 2009 Pichler Ewald

 

Ehrendamen seit der Gründung des Vereins:
Fahnenmütter:
1896 - 1946 Maria Scheibner, Untermitternasenbäuerin
1946 - 1986 Maria Weiß, geb. Scheibner
1986 - 2017 Anna Krallinger
2017 -          Gertraud Schober

 

Fahnenpatinnen:
1973 - 2008 Johanna Reschreiter (Verstorben am 24 05 2016)
1986 - 2017 Antonia Schober
2008 -           Maria Krallinger
2017 - 2018 Christine Dygruber  (Tötlich verunglückt im März 2018)
2019 -           Ruperta Kraft

 

FunktionNameAdresseTelefonE-Mail 
ObmannBichler MarkusNasenweg 44, 522 St. Martin0664 3753825markus.bichler@sbg.at 
Obmann-StVZwischenbrugger JosefMartinerstraße 39, 522 St. Martin0664 99177413  
Obmann-StV/SchriftführerKainhofer ThomasUnterbachstraße 21, 522 St. Martin 0664 75071815kainhofer@sanktmartin.at 
Obmann-StV/Jugendreferent/Kassier-StvKainhofer BernhardMesnerbauerweg 30,5522 St. Martin0664 4103836  
Schriftführer-StvFreistätter WolfgangLerchenweg 1,5522 St. Martin0664 4320097  
KassierPichler EwaldNeuschartenweg 4,5522 St. Martin 0664 1563351  
InternetreferentDiegruber ChristianMartinerstraße 57,5522 St. Martin0664 4056725  
SportreferentRieger MichaelObersteinstraße 34,5522 St. Martin0664 9555786  
FähnrichRamsauer ThomasSchnöllwiesenweg 18,5522 St. Martin0664 6630076  
Fähnrich-StvBergschober RupertEdtweg 7,5522 St. Martin0664 6539752  
Fähnrich-StvKraft RolandMesnerbauerweg 17/1,5522 St. Martin0650 5219532  
SozialreferentGappmaier PeterLammertalstraße 3,5522 St. Martin0676 3373990  

Bezirksschimeisterschaft

Bezirksschimeisterschaft in Flachau

Am 29. Februar fand in Flachau die Bezirksschimeisterschaft der Pongauer Kameradscaften statt.

Unsere Läufer schlugen sich wieder ausgezeichnet und belegten einige Stockerlplätze.

AK II:         3. Rang                                       Quehenberger Ernst

                  4. Rang                                       Kraft Reinhard

AK I:          1. Rang und Bezirksmeister    Kraft Gerald

                  2. Rang                                       Kraft Christian

                  4. Rang                                       Höllbacher Manuel

Todesfälle KB St. Martin

Todesfälle seit 1996

Kraft Matthias05 06 199786 Jahre
Scharler Martin21 07 199793 Jahre
Gstatter Josef24 05 199877 Jahre
Gappmaier Balthasar01 10 199973 Jahre
Reschreiter Matthias18 12 199975 Jahre
Schlager Johann28 12 199946 Jahre
Brüggler Josef19 08 200077 Jahre
Schilchegger Josef (Eller)13 11 200082 Jahre
Schulz Max24 05 200183 Jahre
Koch Günther15 01 200285 Jahre
Grubinger Valentin18 05 200282 Jahre
Binggl Josef25 07 200276 Jahre
Krallinger Josef (Schichlreit)23 09 200275 Jahre
Kramer Peter08 10 200262 Jahre
Steinbacher Andreas (Ehrenobmann) 02 04 200388 Jahre
Farmer Matthias (Piredt)25 09 200385 Jahre
Rieger Johann (Brothof)25 09 200378 Jahre
Schilchegger Johann (Naßberg)10 11 200355 Jahre
Haigl Herbert13 01 200457 Jahre
Diegruber Franz (Grub)31 01 200457 Jahre
Weiß Rupert (Hinterhof)07 02 200479 Jahre
Steger Rudolf17 08 200449 Jahre
Rieger Matthäus (Briefträger)01 05 200586 Jahre
Rieger Martin (Großschlag)13 02 200683 Jahre
Lanner Johann-Georg (Vorderhof)23 03 200680 Jahre
Höllbacher Rupert09 05 200684 Jahre
Gappmaier Michael (Scharten)16 05 200691 Jahre
Krießmaier Heinz21 06 200681 Jahre
Kraft Blasius (Spießhäusl)28 09 200662 Jahre
Schmöller Alexander22 10 200678 Jahre
Reschreiter Johann (Neuscharten)22 12 200645 Jahre
Hirscher Alois (Zauner)01 02 200766 Jahre
Weiß Max (Bacherhäusl)24 07 200778 Jahre
Hirscher Franz12 11 200738 Jahre
Ampferer Balthasar 21 06 200881 Jahre
Eibensteiner Franz (Schneidermeister)12 12 200891 Jahre
Kainhofer Andreas04 02 200990 Jahre
Gfatterhofer Matthias (Harreit)21 04 200987 Jahre
Schlichtner Franz22 05 200956 Jahre
Eder Oktarian26 02 201093 Jahre
Pichler Friedl (Kaufhaus Pichler)29 09 201085 Jahre
Gwechenberger Balthasar (Schwaig)20 11 201085 Jahre
Gfatterhofer Franz (Tischlermeister)25 12 201088 Jahre
Schaidreiter Johann 29 02 201290 Jahre
Krallinger Johann Ehrenmitglied20 11 201275 Jahre
Mitterlechner Rupert 06 03 201374 Jahre
Eibensteiner Franz 30 12 201363 Jahre
Oppeneiger Michael 15 01 201470 Jahre
Kraft Friedrich 26 02 2014 71 Jahre
Gstatter Rupert 16 01 201581 Jahre
Reschreiter Johanna (Ehrenfahnenpatin)24 05 201691 Jahre
Höll Josef 25 07 2016 90 Jahre
Krallinger Michael13 01 201775 Jahre
Gfatterhofer Alois07 02 201776 Jahre
Weiß Georg12 02 201879 Jahre
Dygruber Christine (Fahnenpatin)18 03 201854 Jahre
Horner Josef 19 05 201861 Jahre
Meißnitzer Johann 20 05 201890 Jahre
Diegruber Florian 02 11 201923 Jahre
Nagl Toni 26 11 201963 Jahre

Jahresbericht

Tätigkeiten des KB – St. Martin im Vereinsjahr 2018 – 2019

21.10.2018 Jahreshauptversammlung im Gasthof  Moawirt;      
Unter der Begleitung der Trachtenmusikkapelle marschierte die Kameradschaft in der Stärke von 87 Kameraden, Fahnenpatin Krallinger Maria, Ehrenfahnenmutter Krallinger Anna und Ehrenfahnenpatin Schober Antonia, sowie den Marketenderinnen Waldmann Christina und Pichler Anja unter dem Salut von drei Böllerschüssen zum Kirchgang.
Nach der von Dechant Ambros Ganitzer schön gestalteten Messe, die von der Musikkapelle umrahmt wurde, gedachte man beim Kriegerdenkmal mit einer Kranzniederlegung, dem Lied  „Ich hatte einen Kameraden“ dem Fahnengruß und dem Salut von drei Böllerschüssen an die gefallenen, vermissten und verstorbenen Kameraden.   Nach dem Rückmarsch in das Vereinslokal Moawirt eröffnete Obmann Bichler die 123. Jahreshauptversammlung.                                                                                                                     Unter dem Tagesordnungspunkt Begrüßung konnte er Dechant Ambros Ganitzer, Bürgermeister Hannes Schlager, die anwesende Gemeindevertretung mit Amtsleiter Weiß, den Ehrenbürger der Gemeinde Bgm a.D. Lanner Rudolf, die Ehrenmitglieder,                     Ing Rettenbacher Johann, Schilchegger Martin, Diegruber Gerhard, und Lanner Albert, die Ehrendamen, Fahnenpatin Krallinger Maria, Ehrenfahnenmutter Krallinger Anna, Ehrenfahnenpatin Schober Antoni, die Marketenderinnen, Christina und Anja, sowie den Vorstand des Vereines recht herzlich willkommen heißen. Ein besonderer Gruß galt der Musikkapelle unter Obmann Ramsauer Thomas  mit Kapellmeister Kronberger Günther und Ehrenobmann Pichler Friedrich, sowie allen erschienenen Kameraden und den anwesenden Frauen. Unter dem Tagesordnungspunkt Totengedenken, in diesem Vereinsjahr mussten wir uns leider von drei Kameraden und unserer Fahnenpatin verabschieden, wurde im Besonderen an Weiß Georg, Dygruber Christine die bei einem tragischen Lawinenunglück ums Leben kam, Meißnitzer Johann und Horner Josef gedacht. Anschließend folgten die Berichte des Schriftführers Kainhofer Thomas und des Kassiers Pichler Ewald. Obmann Bichler ging in seinem Bericht auf einige Punkte des Tätigkeitsberichtes ein.
Bei den Ehrungen wurden folgende Kameraden ausgezeichnet.
Die Jubiläumsmedaille für 10-jährige Mitgliedschaft erhielten Höllbacher Manuel und Kaml Michael
Die Jubiläumsmedaille für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Graber Harald, Kraft Rudolf und Weiß Alfred
Die Jubiläumsmedaille für 40-jährige Mitgliedschaft erhielten Lanner Matthias, Pichler Hans-Peter, Rieger Blasius und Thurner Franz
Die Jubiläumsmedaille für 50-jährige Mitgliedschaft erhielten Gappmaier Peter, Höll Albert, Höll Christian, Kainhofer Peter,          Kraft Franz, Lindmoser Johann, Mülleder Helmut Pichler Friedrich, Schilchegger Josef undSieberer Rupert
Die Jubiläumsmedaille für 60-jährige Mitgliedschaft erhielt Gwechenberger Josef
Die Jubiläumsmedaille für 70-jährige Mitgliedschaft erhielt Oberauer Blasius
Die Verdienstmedaille in Gold erhielt Dygruber Johann
Das Landesehrenzeichen in Gold erhielt Bergschober Rupert
Die Landesehrenbrosche in Rubin erhielt Fahnenpatin Krallinger Maria
Weiters wurde den Ehrendamen, den Marketenderinnen und der Gattin unseres Obmannes ein Blumenstrauß überreicht.
Bürgermeister Schlager überbrachte Grußworte, Gratulierte allen Ausgezeichneten, dankte im Besonderem dem Obmann sowie dem Vorstand für ihre im Verein geleistete Arbeit. In seinen Worten brachte er auch den Stolz der Gemeinde zum Ausdruck, dass der Verein gut funktioniere , die kirchlichen und die weltlichen Feste im Ort sehr aufwertet und der Kameradschaftsbund eine wichtige Rolle in einer immer egoistischeren und verhetzerischen Zeit für die Friedenserhaltung ist.
Unter dem Tagesordnungspunkt Allfälliges  gab Obmann Bichler noch einige Termine für das kommende Vereinsjahr bekannt, stellte einen Punkt und zwar eine eventuelle Änderung der Bergmesse, Abhaltung am Sonntag nach dem 15. August oder die Verlegung auf die Karalm mit Aufstellung eines neuen Kameradschaftskreuzes zur Diskussion und zum Nachdenken vor. Er dankte  allen Gönnern und Mitarbeitern  recht herzlich, lies unter den Klängen der Landeshymne und des Rainermarsches die beiden Vereinsfahnen abrücken und beendete die 123. Jahreshauptversammlung. Anschließend wurde noch gemütlich zusammengesessen und gefeiert.
28.10.2018 Jahreshauptversammlung der Kameradschaft Bischofshofen;
Obmann Bichler nahm an der Jahreshautversammlung der Kameradschaft Bischofshofen in seiner Funktion als Bezirksobmann teil.
01.11.2018 Ehrenwache beim Kriegerdenkmal;  
Die Kameraden Pichler Ewald und Gappmaier Peter standen wiederum Ehrenwache beim Kriegerdenkmal, nach der  Gräbersegnung wurde beim Kriegerdenkmal an die gefallenen, vermissten und verstorbenen Kameraden mit dem Lied  „Ich hatte einen Kameraden“ gespielt durch die Trachtenmusikkapelle, sowie  drei  Salutschüssen, abgefeuert durch  Kanonier Steiner Hans, ehrenvoll an die Kameraden gedacht.
04.11.2018 Jahreshauptversammlung der Kameradschaft Mühlbach;
Obmann Bichler nahm an der Jahreshautversammlung der Kameradschaft Mühlbach in seiner Funktion als Bezirksobmann teil.
13.11.2018 Bezirksvorstandssitzung in Werfen;
Obmann Bichler führte in seiner Funktion als Bezirksobmann die Bezirksvorstandssitzung durch. Themen waren die Vorbereitung der Obmännerbesprechung sowie die Terminfestlegung für das Jahr 2019.
16.11.2018 Schafessen in der Moa-Alm;
Die Ausschuss- und Ehrenmitglieder mit ihren Ehepartnern trafen sich auch dieses Jahr wieder in der Moa-Alm  zum Schöpsernen essen. Diesmal übernahmen Schriftführer Kainhofer Thomas und Subkassier Diegruber Hannes die Spende des Schafes und der Hendel. Ausgezeichnet zubereitet durch Wass Anni, ließen wir uns das Schaf auch heuer wieder besonders schmecken.
Als kleines Dankeschön überreichte Obmann Bichler unseren Herbergswirt Wilfried ein kleines Schnapspräsent für die Möglichkeit zur Durchführung und für die Spende des Salates. Wie immer, verbrachten wir recht gesellige Stunden bei unserem Herbergswirt in der Moa-Alm.
20.11.2018 Stunde der Kameradschaft in der Krobatinkaserne;
Obmann Bichler führte in seiner Funktion als Bezirksobmann eine Präsentation des Salzburger Kameradschaftsbundes bei den Abrüstern des Einrückungstermins Juni 2018 in der Krobatinkaserne durch und brachte ihnen die Geschichte, sowie die Ziele und den Sinn des Kameradschaftsbundes nahe.
30.11.2018 Schmückung des Kriegerdenkmals;
Fähnrich Ramsauer Thomas schmückte  unser Kriegerdenkmal für die Advents- und Weihnachtszeit.
04.12.2018 Obmännerbesprechung in der Krobatinkaserne;
Obmann Bichler führte in seiner Funktion als Bezirksobmann die Obmännerbesprechung des Bezirksverbandes durch. Schriftführer Kainhofer Thomas, Kassier Pichler Ewald und Sozialreferent Gappmaier Peter nahmen ebenfalls daran teil.
05.12.2018 Presseverein- Präsidiums- und Erweiterte Präsidiumssitzung des SKB in Wals;
Obmann Bichler nahm in seiner Funktion als Vizepräsident des SKB daran teil.
14.12.2018 Weihnachtsbesuche bei älteren Kameraden und den Ehrendamen;
Obmann Bichler Markus, Obmann Stv Zwischenbrugger Josef und Sozialreferent Gappmaier Peter machten auch dieses Jahr wieder Weihnachtsbesuche. Sie überbrachten den Kriegsteilnehmern Erlmoser Simon, Kainhofer Josef und Oberauer Blasius, den Ehrenmitgliedern Schilchegger Martin, Diegruber Gerhard und Lanner Albert, den Kameraden Kraft Josef, Zwischenbrugger Alois, Eder Rudolf, Krallinger Franz und Gwechenberger Josef sowie den Ehrendamen Schober Gertraud, Krallinger Maria, Krallinger Anna und Schober Antonia die besten Weihnachtswünsche sowie alles Gute für das Jahr 2019.
05.01.2019 Pichler Friedl Gedächtnisturnier;
Auch dieses Jahr wurde der Vereinemeistertitel beim Pichler Friedl Gedächtnisturnier im Eisstockschießen ermittelt.
Die 8 Mannschaften gaben wieder ihr bestes auf der Eisbahn des EV St. Martin. Unsere Mannschaft mit Moa: Diegruber Matthias, Haggl: Bichler Markus und den Schützen Kreuzhuber Dominik, Pichler Ewald, Diegruber Johannes, Bergschober Rupert und Schlager Balthasar belegten dieses Mal den 5. Rang.
09.01.2019 Ausschusssitzung in der Moa-Alm;
Besprochen wurden, der Ablauf sowie die Einteilung der Tätigkeiten beim Kameradschaftsball und die Termine für das Jahr 2019.
19.01.2019 Kameradschaftsball beim Moawirt;
Wie jedes Jahr fand unser traditioneller Kameradschaftsball auch heuer wieder wie gewohnt in unserem Vereinslokal Moawirt statt. Diesmal wurde der Ball von unserem Schriftführer Kainhofer Thomas, auf Grund der Abwesenheit von Obmann Bichler, eröffnet. Er konnte Bürgermeister Hannes Schlager, Vizebürgermeister Markus Oberauer, die anwesenden Gemeindevertreter/Innen, Ehrenbürger Rudolf Lanner, Fahnenpatin Krallinger Maria, Ehrenfahnenpatin Schober Antonia, den Vorstand unseres Vereins, den Obmann, sowie den Ehrenobmann der Musikkapelle, Ramsauer Thomas und Pichler Friedrich, den Kdt der Feuerwehr, Payrich Thomas, alle anwesenden Kameraden mit Frauen, alle Gäste, sowie alle St. Martiner/Innen recht herzlich begrüßen. Nach der Begrüßung der Musik, diesmal spielten „die Reit im Winkler“ auf, eröffnete Obmann-Stv Josef Zwischenbrugger mit Fahnenpatin Krallinger Maria den Tanz. Der Besuch war einigermaßen zufriedenstellend und es war ein netter Ball.
26.01.2019 Bezirksschimeisterschaft in St. Johann;
Kamerad Schaidreiter Hans stellte wieder die Läufer für die Bezirksschimeisterschaft des Kameradschaftsbundes in St. Johann  zusammen. Teilnehmer: Krallinger Franz, Kraft Gerald, Diegruber Christian, Kraft Christian, Eder Christian, Höllbacher Manuel und Steinbacher Manfred. Unsere Läufer schlugen sich wieder gut und belegten einige Stockerlplätze.
AK III:        1. Rang und Tagesdritter         Krallinger Franz
AK I:          5. Rang                                    Kraft Gerald
                   6. Rang                                   Höllbacher Manuel
                   8. Rang                                   Steinbacher Manuel
Allg. Kl.      2. Rang                                  Kraft Christian
                   3. Rang                                  Diegruber Christian
                   Ausgeschieden                        Eder Christian                                 
In der Mannschaftswertung konnten sie heuer nicht vorne dabei sein, da sie alle zu schnell waren.
26.01.2019 Rodelortsmeisterschaft in St. Martin;
Unser Verein nahm unter Führung von Sportreferent Rieger Michael wieder mit einer Mannschaft bei der Rodelortsmeisterschaft teil.
28.01.2019 Geburtstagsgratulation bei Kamerad Schwarzenbacher Matthias;
Obmann Bichler Markus, Obmann-Stv Zwischenbrugger Josef und Subkassier Höll Andreas stellten sich bei Kamerad Schwarzenbacher Matthias aus Lungötz ein und überbrachten die besten Glückwünsche zu seinem 80. Geburtstag.
01.02.2019 Präsidiums- und Pressevereinssitzung des SKB in Eschenau;
Obmann Bichler nahm in seiner Funktion als Bezirksobmann und Vizepräsident daran teil.
02.02.2019 Bezirksmeisterschaft im Eisstockschießen in Schwarzach;
Unser Verein, unter Moa Steinbacher Matthias  war mit einer Mannschaft bei der Bezirkseisstockmeisterschaft, die vom KB Schwarzach unter Obmann Meißnitzer Johann ausgerichtet wurde dabei. Bei diesem Turnier nahmen 12 Kameradschaften teil, unsere Mannschaft erreichte leider nur einen hinteren Platz, aber wir waren dabei. Obmann Bichler Markus führte in seiner Funktion als Bezirksobmann mit Obmann Meißnitzer die Siegerehrung durch.
18 02 2019 Vorstandssitzung im Moa-Stadl;
Themen waren der Kameradschaftsball 2019, Ausrückungen zu Jubiläumsfesten bei anderen Vereinen, Bergmesse, Nachbesetzung Fahnenpatin.
08.03.2019 Geburtstagsgratulation bei Ehrenfahnenpatin Antonia Schober;
Anlässlich ihres 80. Geburtstages lud unsere Ehrenfahnenpatin Antonia Schober den Vorstand, die Ehrenmitglieder und die Ehrendamen unseres Vereins mit ihren Ehepartnern in die Moa-Alm zu einer Feier ein. Obmann Bichler bedankte sich recht herzlich für die Einladung, übermittelte ihr die besten Geburtstagsgrüße unseres Vereines, hob ihre Verdienste und Großzügigkeit mit ihrem Mann zusammen gegenüber unserer Kameradschaft hervor und wünschte ihr für die Zukunft alles Gute und viel Gesundheit.
09.03.2019 Tag der Salzburger Kameradschaft in Tamsweg
Obmann Bichler Markus, Obmann-Stv Zwischenbrugger Josef, Schriftführer Kainhofer Thomas und Sozialreferent Gappmaier Peter  nahmen am „Tag der Salzburger Kameradschaft“, in Tamsweg beim Gambswirt  teil. Neben dem Finanzbericht durch Finanzreferent Jammernegg berichtete Präsident Hohenwarter über das abgelaufene-, und brachte eine Vorschau auf das kommende Vereinsjahr. Die Bezirksobmänner lieferten einen Bericht über die Tätigkeiten in ihren Bezirken ab. Obmann Bichler wurde in diesem Zusammenhang das  Bundesehrenkreuz in Silber“ des Österreichischen Kameradschaftsbundes durch die Präsidenten des ÖKB, Ludwig Bieringer und des SKB, Josef Hohenwarter übereicht.
11.03.2019 Geburtstagsgratulation bei Kamerad Mandler Karl;
Obmann Bichler Markus und Sozialreferent Gappmaier Peter stellten sich bei Kamerad Mandler Karl ein, wünschten ihm zu seinem 80. Geburtstag alles Gute und weiterhin viel Gesundheit.
21.03.2019 Bezirksvorstandssitzung in Altenmarkt;
Obmann Bichler Markus führte in seiner Funktion als Bezirksobmann die Bezirksvorstandssitzung in Altenmarkt durch. Bezirksjugendstellvertreter Kainhofer Bernhard nahm ebenfalls daran teil. Themen waren die Vorbereitung der Bezirksversammlung, Erstellung des Wahlvorschlages für den Bezirksvorstand und Terminfestlegung  für das kommende Vereinsjahr.
28.03.2019 Beerdigung Ehrenbezirksobmann Elmar König in St. Michael;
Obmann Bichler nahm in seiner Funktion als Bezirksobmann und Vizepräsident des SKB an den Begräbnisfeierlichkeiten des Ehrenbezirksobmannes des Lungaues  und Ehrenmitglied des SKB Elmar König in St. Michael teil.
04.04.2019 Präsidiumssitzung des SKB in Kuchl;
Obmann Bichler nahm in seiner Funktion als Bezirksobmann und Vizepräsident daran teil.
07.04.2019 Jahreshauptversammlung der Kameradschaft Radstadt;
Obmann Bichler nahm an der Jahreshautversammlung der Kameradschaft Radstadt in seiner Funktion als Bezirksobmann teil.
12. - 13.04.2019 Bundesdelegiertentag des ÖKB in Salzburg;
Der Österreichische Kameradschaftsbund hielt in Salzburg seinen ordentlichen Delegiertentag ab. Aufgrund seiner Funktion als Vizepräsident des SKB nahm Obmann  Bichler Markus als ordentlicher Delegierter daran teil. Präsident Bieringer Ludwig stellte sich nochmals zur Wahl und wurde wieder mit überwältigender Mehrheit für weitere 4 Jahre zum Präsidenten des ÖKB gewählt. Obmann Bichler führte wieder an beiden Tagen das Gesamtkommando über die Delegierten und Fahnenabordnungen.
27.24.2019 Bezirksversammlung des Bezirk Pongau in Altenmarkt;
Obmann Bichler Markus führte in seiner Funktion als Bezirksobmann die Bezirksversammlung in Altenmarkt durch. Außer ihm nahmen noch Obmann-Stv Zwischenbrugger Josef, Schriftführer Kainhofer Thomas, Jugendreferent Kainhofer Bernhard, sowie Fähnrich-Stv  Bergschober Rupert und Sozialreferent Gappmaier Peter teil. Aufgrund der 160-Jahrfeier die der Kameradschaftsbund Altenmarkt in diesem Zusammenhang feierte, wurde unter Teilnahme der Fahnenabordnungen der Pongauer Kameradschaften ein Totengedenken beim Kriegerdenkmal abgehalten. Anschließend wurde in die Festhalle abmarschiert, wo die Bezirksversammlung abgehalten wurde. Unter dem Tagesordnungspunkt Neuwahl wurde Obmann Bichler wieder für weitere drei Jahre als Bezirksobmann bestätigt, Jugendreferent Kainhofer Thomas wurde zum Bezirksjugendreferenten gewählt.
02.05.2019 Terminbesprechung mit engerem Vorstand;
Obmann Bichler Markus, Obmann-Stv Zwischenbrugger Josef, Kassier Pichler Ewald, Schriftführer Kainhofer Thomas und Jugendreferent Kainhofer Bernhard trafen sich bei Schriftführer Kainhofer Thomas zu einer Besprechung über die anstehenden Termine und Ausrückungen. Bei dieser Gelegenheit wurde den drei jungen Kameraden für ihr  Engagement und den Einsatz im Kameradschaftsbund St. Martin das von Bezirksobmann Bichler beim Landesverband beantragte „Landesverdienstkreuz in Silber“ verliehen. Sichtlich erfreut zeigten sich die drei Ausgezeichneten und so wurde nach der Besprechung noch ein wenig zusammengesessen und geplaudert.
11.05.2019 Bezirksasphaltstockturnier in Eben und St. Martin;
Bei diesem, von der Kameradschaft Eben veranstalten Turnier mit zwei Bahnen in Eben und einer Bahn in St. Martin nahmen neben der von Obmann-Stv Zwischenbrugger Josef  zusammengestellten Mannschaft mit Moa Steinbacher Matthias noch weitere                   5 Mannschaften in St. Martin teil. Als Bahnsieger in St. Martin stand am Nachmittag die Kameradschaft St. Johann fest. St.Martin erreichte leider nur den 6. Rang auf unserer Bahn. Gesamtsieger und Bezirksmeister wurde die Kameradschaft St. Johann.        Obmann Bichler Markus führte in seiner Funktion als Bezirksobmann mit Obmann König von der Kameradschaft Eben die Siegerehrung durch.   Ein Dank nochmals an den ESV St. Martin unter Obmann Ampferer Christian für die Zurverfügungstellung der Bahn und des Vereinslokals.
23.05.2019 Begräbnis Altobmann Rettensteiner Forstau;
Obmann Bichler nahm am Begräbnis des Altobmannes Johann Rettensteiner von der Kameradschaft Forstau in seiner Funktion als Bezirksobmann teil.
01.06.2019 Jugendreferententreffen in Werfen;
Obmann Bichler und Jugendreferent Kainhofer nahmen in ihren Funktionen als Bezirksobmann und Bezirksjugendreferent daran teil.
13.06.2019 Antrittsbesuch bei Fahnenpatin Kraft Ruperta;
Obmann Bichler, Obmann-Stv Zwischenbrugger, Schriftführer Kainhofer Thomas, Jugendreferent Kainhofer Bernhard, Kassier Pichler Ewald und Fahnenmutter Schober Gertraud stellten sich bei Ruperta und Reinhard Kraft beim Schwoag ein und ersuchten Ruperta offiziell um die Übernahme der Fahnenpatin für unsere Kameradschaft.
14.06.2019 Präsidium- und erweiterte Präsidiumssitzung in Wals-Siezenheim;
Obmann Bichler nahm in seiner Funktion als Bezirksobmann und Vizepräsident daran teil.
15.06.2019 Fußballvereineturnier der Ortsvereine St. Martin;
Jugendreferent Kainhofer Bernhard stellte eine Mannschaft für das Fußballvereineturnier des FC St. Martin zusammen. Unsere Spieler kämpften beherzt und belegten den ausgezeichneten 2. Rang bei diesem Turnier.
20.06.2019 Ausrückung zum Fronleichnamsfest;
Unter dem Kommando von Obmann Bichler rückten bei schönem Wetter 30 Kameraden, Fahnenmutter Gertraud Schober, Fahnenpatin Maria Krallinger und zum ersten Mal unsere neue Fahnenpatin Ruperta Kraft, sowie die beiden Marketenderin Christina Waldmann und Natalie Sieberer aus. Nach dem Kirchgang, sowie der schönen und netten Prozession mit dem Abschluss beim Kriegerdenkmal wurde zum Moawirt abmarschiert.
25.06.2019 Geburtstagsgratulation bei Schober Peter;
Anlässlich seines 80. Geburtstages trafen sich Obmann Bichler Markus, Obmann-Stv  Zwischenbrugger Josef, Kassier Pichler Ewald, Schriftführer Kainhofer Thomas und Jugendreferent Kainhofer Bernhard mit Jubilar Schober Peter und seiner Gattin, Ehrenfahnenpatin Antonia Schober zu einer kleinen Feier im Moa-Stadl. Obmann Bichler übermittelte die besten Geburtstagsgrüße, bedankte sich recht herzlich für die Verdienste und Großzügigkeit gegenüber unserer Kameradschaft und wünschte ihm für die Zukunft alles Gute und viel Gesundheit.
30.06.2019 Ausrückung zum Skapulierfest;
Unter dem Kommando von Obmann-Stv Zwischenbrugger Josef  rückten neben Obmann Bichler Markus, 18 Kameraden, die Ehrendamen Fahnenmutter Schober Gertraud, die Fahnenpatinnen Krallinger Maria und Kraft Ruperta, sowie die Marketenderinnen Waldmann Christina und Sieberer Natalie zum Skapulierfest aus. Bei wunderschönem Wetter fand nach dem Gottesdienst die Prozession mit dem Abschluss beim Kriegerdenkmal statt. Anschließend wurde zum Moawirt abmarschiert und eingekehrt.
13.07.2019 Milizschießen in Glanegg;
Dieses Jahr nahmen eine Herren- und eine Damenmannschaft beim Milizschießen in Glanegg teil. Begleitet wurden sie von Obmann Bichler und Obmann-Stv Zwischenbrugger. Die zwei Mannschaften kämpften um gute Ergebnisse, landeten jedoch im Mittelfeld. Es haben 887 Schützinnen und Schützen an diesem Schießen teilgenommen und es war wieder eine gelungene und spannende Veranstaltung.
16.07.2019 Geburtstagsgratulation bei Kamerad Oberauer Blasius;
Anlässlich seines 90. Geburtstages, stellten sich Obmann Markus Bichler und Obmann-Stv Josef Zwischenbrugger beim Jubilar Blasius Oberauer zur Gratulation ein. Obmann Bichler gratulierte im Namen der Kameradschaft recht herzlich, wünschte ihm für die Zukunft noch viel Gesundheit und überreichte ihm eine schöne Bienenwachskameradschaftskerze.
26.07.2019 Angelobung von Rekruten in Werfen;
Obmann Bichler, Obmann-Stv Zwischenbrugger, Fähnrich Ramsauer und Sozialreferent Gappmaier nahmen mit einer Fahnenabordnung an der feierlichen Angelobung von Rekruten des FüUb2, des Radarbataillon, des Jägerbataillon8  des Pionierbataillons in Werfen teil.
 
28.07.2019 70-Jahrfeier Kameradschaftsbund Kleinarl;
Obmann Bichler nahm in seiner Funktion als Bezirksobmann daran teil, begleitet wurde er von Obmann-Stv Zwischenbrugger.
29.07.2019 Vorstandssitzung im Da ´Moare;
Die Vorstandsmitglieder, trafen sich zu einer Besprechung zwecks Ausschankes bei der Bergmesse auf der Langeckalm. Festgelegt wurden der Umfang des Ausschankes, sowie die Personaleinteilung.
03.08.2019 Geburtstagsfeier bei Fahnenpatin Ruperta Kraft;
Auf Einladung  unserer Fahnenpatin Ruperta Kraft nahmen einige Mitglieder des Vorstandes an der Feier zu ihrem runden Geburtstag teil. In lustiger Gesellschaft und bei guter Bewirtung wurde ausgiebig gefeiert.
08.08.2019 Grillabend bei Kassier Pichler Ewald;
Auf Einladung unseres Kassiers, Pichler Ewald, fanden sich einige Vorstandsmitglieder zu einem Grillabend bei ihm ein. Er servierte ganz besondere Tomahawk-Steaks (~ 1,2 Kilo pro Stück), die er auf seinen Smooker zubereitete.
15.08.2019 Bergmesse auf dem Ostermaisspitz;
Bei schönem Wetter und einer herrlichen Aussicht konnte die Bergmesse auf unserem Hausberg heuer wieder abgehalten werden.   Obmann Bichler konnte 50 Kameraden begrüßen, ein besonderer Gruß Herrn Pfarrer Markus Hartung aus Berlin, der uns die Messe zelebrierte, weiters konnte er Herrn Bürgermeister Schlager und Herrn Vizebürgermeister Schilchegger, die Ehrenmitglieder Rettenbacher und Schilchegger, sowie Fahnenpatin Ruperta Kraft begrüßen. Ein weiterer Gruß galt der Musikkapelle unter Obmann Ramsauer die mit ihrem Spiel die Messe umrahmte. Nach der Messe wurde zur Langeckalm abgestiegen, wo vom Kameradschaftsbund ein Ausschank durchgeführt wurde, herzlichen Dank an Matthias und der Familie vom Woasen für diese Möglichkeit. Obmann Bichler konnte hier unsere Ehrenfahnenmutter Anna Krallinger und unsere Ehrenfahnenpatin Antonia Schober begrüßen.  Nach einem netten Nachmittag, bei Musik und Bewirtung Klang dieser Tag aus.
18.08.2019 Bezirksbergmesse in Pfarrwerfen;
Obmann Bichler Markus, Obmann-Stv Zwischenbrugger Josef, Fähnrich Ramsauer Thomas, Fähnrich-Stv Bergschober Rupert und Kassier Pichler Ewald nahmen an der Bezirksbergmesse in Werfenweng teil.
01.09.2019 150-Jahrfeier Kameradschaft St. Johann;
Unter dem Kommando von Obmann-Stv Zwischenbrugger Josef rückten 17 Kameraden zu diesem Fest nach St, Johann aus. Nach der Feldmesse und dem Festakt am Maria-Schifferplatz, sowie der Zuteilung der Ehrendamen (Lotte Konrad) marschierte der Festzug mit Defilierung zum Kongresshaus am Dom, wo gemütlich eigekehrt wurde. Obmann Bichler Markus führte als Bezirksobmann das Gesamtkommando über alle ausgerückten Vereine.
10.09.2019 Geburtstagsgratulation bei Kamerad Weiß Friedrich;
Anlässlich seines 80. Geburtstages, stellten sich Obmann Markus Bichler und Obmann-Stv Josef Zwischenbrugger beim Jubilar Friedl Weiß zur Gratulation ein. Obmann Bichler gratulierte im Namen der Kameradschaft recht herzlich, wünschte ihm für die Zukunft viel Gesundheit und überreichte ihm eine Bienenwachskameradschaftskerze.
11.09.0219 Homepageschulung im Büro des SKB;
Obmann Bichler nahm an der Schulung für die Homepage des Bundesverbandes, die auch als Bezirks-, bzw. Ortshomepage verwendet werden kann teil.
19.09.2019 Ausschusssitzung im Da ’Moare;
Vorbereitung der Jahreshauptversammlung mit Festlegung der Tagesordnungspunkte, Festlegung der zu verleihenden Auszeichnungen, Rückblick über das abgelaufene Vereinsjahr durch den Obmann, sowie  die Terminvorschau für das kommende Vereinsjahr.
20.09.2019 Präsidiumssitzung des SKB in Mauterndorf;
Obmann Bichler nahm in seiner Funktion als Vizepräsident des SKB daran teil.
22.09.2019 Ausrückung zum Erntedankfest;
Unter dem Kommando von Obmann Bichler Markus rückten 29 Kameraden, Fahnenmutter Schober Gertraud, die Fahnenpatinen  Krallinger Maria und Kraft Ruperta, sowie die beiden Marketenderinnen zu diesem Fest aus. Nach der Segnung der Erntekronen vor dem Gemeindeamt ging es zum Kirchgang. Anschließend wurde die Prozession zur Pichlerkapelle durchgeführt. Nach dem Abschluss beim Kriegerdenkmal wurde zum Moawirt abmarschiert, wo die Einkehr stattfand.
03.10.2019 Bezirksvorstandssitzung in Werfen;
Obmann Bichler Markus führte in seiner Funktion als Bezirksobmann die Bezirksvorstandssitzung in Werfen durch. Bezirksjugendstellvertreter Kainhofer Bernhard nahm ebenfalls daran teil. Themen waren die Vorbereitung der Obmännerbesprechung sowie die Terminfestlegung für das Jahr 2020.
06.10.2019 Friedenswallfahrt nach Maria Plain;
Obmann Bichler, Obmann-Stv Zwischenbrugger, Sozialreferent Gappmaier und Fähnrich-Stv Kraft Roland als nahmen an der internationalen Friedenswallfahrt des SKB in Maria Plain teil. Nach dem Einmarsch der Fahnenabordnungen, den zahlreichen Ehrengästen, der Begrüßung durch Präsident Hohenwarter, wurde durch Militäroberkurat Richard Weyringer  die Messe zelebriert, die von der Militärmusik Salzburg umrahmt wurde. Wie immer waren zahlreiche Abordnungen aus dem gesamten Bundesgebiet, sowie aus Südtirol, Slowenien und Bayern vertreten. Zur Überraschung von uns, konnten wir dann auch noch unsere Ehrenfahnenpatin Antonia Schober mit ihrem Mann Peter begrüßen, die auch an der Friedenswallfahrt teilnahmen. Diese alljährliche Friedenswallfahrt trägt auch sehr zur Friedenserhaltung und Kameradschaft im In- und Ausland bei. Obmann Bichler führte in seiner Funktion als Vizepräsident des Salzburger Kameradschaftsbundes wieder das Gesamtkommando bei dieser Veranstaltung.
09.10.2019 Beerdigung Europafahnenpatin Gusti Schweiger;
Am 5. Oktober verstarb im 92. Lebensjahr Europafahnenpatin Gusti Schweiger aus Pfarrwerfen. Obmann Bichler, Obmann-Stv Zwischenbrugger, Fähnrich Ramsauer und Sozialreferent Gappmaier nahmen mit der Fahne an der Beerdigung teil.
18.10.2019 Traditionstag der Fernmeldetruppen in der Krobatinkaserne;
Obmann Bichler Markus, Obmann-Stv Zwischenbrugger Josef, Fähnrich Ramsauer Thomas und Sozialreferent Gappmaier Peter nahmen mit der Fahne am Traditionstag  des FüUB 2 in der Krobatinkaserne teil.

Jahresbericht

Tätigkeiten des KB – St. Martin im Vereinsjahr 2019 – 2020

20.10.2018 Jahreshauptversammlung im Gasthof Moawirt;

Unter der Begleitung der Trachtenmusikkapelle marschierte die Kameradschaft in der Stärke von 96Kameraden, Fahnenmutter Gertraud Schober, Fahnenpatin Krallinger Maria, Fahnenpatin Kraft Ruperta, Ehrenfahnenmutter Krallinger Anna und Ehrenfahnenpatin Schober Antonia, sowie die Marketenderinnen Waldmann Christina und Sieberer Natalie unter dem Salut von drei Böllerschüssen zum Kirchgang.

Nach der von Pater Shaju schön gestalteten Messe, die von der Musikkapelle umrahmt wurde, gedachte man beim Kriegerdenkmal mit einer Kranzniederlegung, dem Lied „Ich hatte einen Kameraden“ dem Fahnengruß und dem Salut von drei Böllerschüssen an die gefallenen, vermissten und verstorbenen Kameraden.

Nach dem Rückmarsch in das Vereinslokal Moawirt eröffnete Obmann Bichler die 124. Jahreshauptversammlung.

Unter dem Tagesordnungspunkt Begrüßung konnte er Bürgermeister Hannes Schlager Vizebürgermeister Johannes Schilchegger,

die anwesende Gemeindevertretung mit Amtsleiter Alfred Weiß, den Landesschriftführer Mag. Bernd Huber mit  seiner Gattin Ute,

die Ehrenmitglieder, Ing Johann Rettenbacher, Martin Schilchegger, Gerhard Diegruber, und Albert Lanner, die Ehrendamen, Fahnenmutter Gertraud Schober, die Fahnenpatinen Maria Krallinger und Ruperta Kraft, Ehrenfahnenmutter Anna Krallinger,

Ehrenfahnenpatin Antonia Schober, die Marketenderinnen, Christina und Natalie, sowie den Vorstand des Vereines recht herzlich

willkommen heißen.

Ein besonderer Gruß galt der Musikkapelle unter Obmann Thomas Ramsauer  mit Kapellmeister Günther Kronberger und

Ehrenobmann Friedrich Pichler, den Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr OBI Thomas Payrich,

sowie allen erschienenen Kameraden und den anwesenden Frauen.

Unter dem Tagesordnungspunkt Totengedenken, wir mussten uns in diesem Vereinsjahr

„Gott sei Dank“ von keinem Kameraden verabschieden, so gedachte man mit einer Trauerminute allen verstorbenen Kameraden des Vereins.

Anschließend folgten die Berichte des Schriftführers Thomas Kainhofer und des Kassiers Ewald Pichler.

Obmann Bichler ging in seinem Bericht auf einige Punkte des Tätigkeitsberichtes ein.

Bei den Ehrungen wurden folgende Kameraden ausgezeichnet.

Die Jubiläumsmedaille für 10-jährige Mitgliedschaft erhielten

Besendorfer Josef, Diegruber Christian, Diegruber Hannes, Eder Franz, Haitzmann Michael, Kainhofer Thomas, Kainhofer Bernhard, Kreuzhuber Dominik, Reschreiter Simon, Schlager Robert, Schlager Stefan, Schlager Thomas, Steinbacher Manfred, Wagner Hans,

Wenzl Franz, Weran-Rieger Thomas

Die Jubiläumsmedaille für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten

Diegruber Hannes, Harrer Peter, Höll Albert, Köppl Hannes, Kraft Achim, Kreuzhuber Günter, Kronberger Günther, Lanner Hannes,

Weiß Roland

Die Jubiläumsmedaille für 40-jährige Mitgliedschaft erhielten

Ampferer Helmut, Dygruber Johann, Krallinger Hubert, Krallinger Rochus, Lämmerhofer Johann, Meißnitzer Johann, Schwarzenbacher Georg, Zwischenbrugger Josef

Die Jubiläumsmedaille für 50-jährige Mitgliedschaft erhielten

Deseife Franz, Gappmaier Rupert, Krallinger Franz, Steinbacher Johann-Georg

Die Verdienstmedaille in Bronze erhielten

Quehenberger Christoph, Diegruber Florian, Rieger Michael

Die Verdienstmedaille in Silber erhielt

Diegruber Christian

Das Landesverdienstkreuz in Silber erhielten

Ramsauer Thomas, Gappmaier Peter, Höll Andreas, Lanner Hans-Peter

Das Landesehrenzeichen in Gold erhielt

Steiner Johann

Das Marketenderinnenabzeichen erhielt

Sieberer Natalie

Die Landesehrenbrosche in Gold erhielt

Fahnenpatin Kraft Ruperta

Weiters wurde den Ehrendamen, den Marketenderinnen, Helga Reiter und der guten Seele des SKB Ute Huber ein Blumenstraus überreicht.

Landesschriftführer Bernd Huber überbrachte die Grüße des Landespräsidiums und richtete treffende Worte über den Kameradschaftsgeist an die Versammlung.

Bürgermeister Schlager überbrachte Grußworte, Gratulierte allen Ausgezeichneten, dankte im Besonderem dem Obmann sowie dem Vorstand für ihre im Verein geleistete Arbeit. In seinen Worten brachte er auch den Stolz der Gemeinde zum Ausdruck, dass der Verein gut funktioniere , die kirchlichen und die weltlichen Feste im Ort sehr aufwertet und der Kameradschaftsbund eine wichtige Rolle für die Friedenserhaltung ist.

Unter dem Tagesordnungspunkt Allfälliges  gab Obmann Bichler noch einige Termine für das kommende Vereinsjahr bekannt, stellte eine eventuelle Änderung der Bergmesse, Verlegung auf die Karalm zur Diskussion und lies darüber abstimmen. Es stellte sich heraus, dass eine knappe Mehrheit für die Verlegung wäre, er merkte an, dass im Vorstand darüber nochmals beraten werde.

Anschließend dankte  er allen Gönnern und Mitarbeitern recht herzlich, lies unter den Klängen der Landeshymne und des Rainermarsches

die beiden Vereinsfahnen abrücken und beendete die 124. Jahreshauptversammlung.

Anschließend wurde noch gemütlich zusammengesessen und gefeiert.

27.10.2019 Jahreshauptversammlung der Kameradschaft Bischofshofen;

Obmann Markus Bichler nahm an der Jahreshautversammlung der Kameradschaft Bischofshofen  in seiner Funktion als Bezirksobmann teil.

28.10.2019 Obmännerbesprechung in der Krobatinkaserne;

Obmann Bichler führte in seiner Funktion als Bezirksobmann die Obmännerbesprechung des Bezirksverbandes durch.

Obmann-Stv Josef Zwischenbrugger, Obmann-Stv und Schriftführer Thomas Kainhofer, Kassier Ewald Pichler und Sozialreferent Peter Gappmaier nahmen ebenfalls daran teil.

01.11.2018 Ehrenwache beim Kriegerdenkmal;

Die Kameraden Thomas Ramsauer und Peter Gappmaier standen Ehrenwache beim Kriegerdenkmal. Nach der  Gräbersegnung wurde beim Kriegerdenkmal an die gefallenen, vermissten und verstorbenen Kameraden mit dem Lied  „Ich hatte einen Kameraden“ gespielt durch die Trachtenmusikkapelle, sowie  drei  Salutschüssen, abgefeuert durch  Kanonier Franz Kraft, ehrenvoll an die Kameraden gedacht.

08.11.2019 Begräbnis Kamerad Florian Diegruber;

Am 2. November verstarb bei einem tragischen Verkehrsunfall unser junger Kamerad und Subkassier Florian Diegruber im 24. Lebensjahr.

Unser Verein unter Obmann Bichler mit 68 Kameraden, der Feuerwehr, angeführt von der Trachtenmusikkapelle, sowie einer großen Trauergemeinde, gaben unserem noch so jungen Kameraden Florian Diegruber mit dem Lied „Ich hatte einen Kameraden“,

dem Fahnengruß und drei Böllerschüssen die letzte Ehre auf unserem Ortsfriedhof.

Wir werden dir ein ehrendes Gedenken bewahren.

09.11.2019 Totengedenken und Jahreshauptversammlung der Kameradschaft St. Johann;

Obmann Bichler nahm in seiner Funktion als Bezirksobmann daran teil, begleitet wurde er von Obmann-Stv Zwischenbrugger.

12.11.2019 Geburtstagsgratulation bei Musikkameraden Josef Gwechenberger;

Anlässlich seines 80. Geburtstages, stellten sich Obmann Markus Bichler, Obmann-Stv Josef Zwischenbrugger und

Sozialreferent Peter Gappmaier beim Jubilar Josef Quehenberger zur Gratulation ein.

Obmann Bichler gratulierte im Namen der Kameradschaft recht herzlich, wünschte ihm für die Zukunft viel Gesundheit und überreichte ihm eine Bienenwachskameradschaftskerze.

16.11.2019 Schafessen in der Moa-Alm;

Die Ausschuss- und Ehrenmitglieder mit ihren Ehepartnern trafen sich auch dieses Jahr wieder in der Moa-Alm  zum Schöpsernen essen. Diesmal übernahmen Obmann-Stv Josef Zwischenbrugger und Sozialreferent Peter Gappmaier die Spende des Schafes und der Hendel. Wiederum vorzüglich zubereitet durch Wass Anni, ließen wir uns das Schaf auch heuer wieder besonders schmecken.

Als kleines Dankeschön überreichte Obmann Bichler den beiden Damen der Spender einen Blumenstrauß und unseren Herbergswirt Wilfried ein kleines Schnapspräsent. Wie immer verbrachten wir recht gesellige Stunden bei unserem Herbergswirt in der Moa-Alm.

01.12.2019 Schmückung des Kriegerdenkmals;

Fähnrich Ramsauer Thomas schmückte  unser Kriegerdenkmal für die Advents- und Weihnachtszeit.

27.11.2019 Presseverein- Präsidiums- und Erweiterte Präsidiumssitzung des SKB in Wals;

Obmann Bichler nahm in seiner Funktion als Vizepräsident des SKB daran teil.

30.11.2019 Begräbnis Kamerad Toni Nagl;

Am 26. November verstarb Kamerad Toni Nagl nach längerer schwerer Krankheit im 64. Lebensjahr.

Auf besonderem Wunsch der Familie gab ihm der Verein mit einer Fahnenabordnung durch Obmann Bichler, Obmann-Stv Zwischenbrugger, Fähnrich Ramsauer und Fähnrich-Stv Bergschober das letzte Geleit bei seiner Verabschiedung.

Ehre seinem Andenken.

10.-19.12.2019 Weihnachtsbesuche bei älteren Kameraden und den Ehrendamen;

Obmann Markus Bichler und Obmann Stv Josef Zwischenbrugger machten auch dieses Jahr wieder Weihnachtsbesuche.

Sie überbrachten den Kriegsteilnehmern Josef Kainhofer, Simon Erlmoser und Blasius Oberauer, den Ehrenmitgliedern Martin Schilchegger, Gerhard Diegruber, Albert Lanner, den Ehrendamen, Ehrenfahnenmutter Anna Krallinger, Ehrenfahnenpatin  Antonia Schober,

Fahnenmutter Gertraud Schober, Fahnenpatin Maria Krallinger, Fahnenpatin Ruperta Kraft, sowie einigen älteren Kameraden die besten Weihnachtswünsche sowie alles Gute für das Jahr 2020.

21.12.2019 Beerdigung Ehrenobmann Fritzenwanker in St. Johann;

Obmann Bichler nahm an der Beerdigung des Ehrenobmann Albin Fritzenwanker von der Kameradschaft St. Johann in seiner Funktion

als Bezirksobmann teil.

24.12.2019 Rauhnächteeinschießen;

Am 24.12. 2019, 31.12.2019 und 05.01 2020 schossen die beiden Kanoniere Kraft Franz und Kraft Reinhard die Rauhnächte mit der Salutkanone ein.

30.12.2019 Ausschusssitzung in der Moa-Alm;

Besprochen wurden, der Ablauf, die Organisation und die Einteilung der Tätigkeiten beim Kameradschaftsball, die Abhaltung der Bergmesse wurde auf der Karalm festgelegt, anstatt eines Wanderausfluges wurde eine Grillerei für die Mitglieder beschlossen,

weiters wurden die Termine für das Jahr 2020 besprochen.

04.01.2020 Pichler Friedl Gedächtnisturnier;

Wiederum wurde bei einem spannenden Kampf der Vereinemeistertitel beim Pichler Friedl Gedächtnisturnier im Eisstockschießen ermittelt.

Die 8 Mannschaften gaben wieder ihr bestes auf der Eisbahn des EV St. Martin.

Unsere Mannschaft mit Moa: Diegruber Matthias, Haggl: Bichler Markus und den Schützen, Diegruber Johannes, Bichler Harald,

Kreuzhuber Dominik,  Pichler Ewald, Bergschober Rupert und Schlager Balthasar belegten dieses Mal den 2. Rang.

09.01.2020 Besprechung mit KB-Werfen;

Obmann Bichler nahm in seiner Funktion als Bezirksobmann daran teil.

10.01.2020 Neujahrsempfang in der Krobatinkaserne;

Obmann Bichler nahm in seiner Funktion als Bezirksobmann daran teil.

18.01.2020 Landesschimeisterschaft in Rußbach;

Kamerad Schaidreiter Hans stellte die Läufer für die Landesschimeisterschaft des

Salzburger Kameradschaftsbundes in Rußbach zusammen.

Teilnehmer: Quehenberger Ernst, Kraft Gerald, Kraft Christian, Diegruber Christian, Eder Christian und Höllbacher Manuel.

Sie konnten wieder gute Ergebnisse erzielen.

18.01.2020 Kameradschaftsball beim Moawirt;

Unser traditioneller Kameradschaftsball fand auch heuer wieder in unserem Vereinslokal Moawirt statt. Obmann Bichler eröffnete den Ball in gewohnter Weise, dazu konnte er Bürgermeister Hannes Schlager, Vizebürgermeister Hannes Schilchegger,

die anwesenden Gemeindevertreter/Innen, die Ehrenmitglieder Johann Rettenbacher und Martin Schilchegger,

Fahnenmutter Gertraud Schober, Fahnenpatin Ruperta Kraft, Ehrenfahnenmutter Anna Krallinger, Ehrenfahnenpatin Antonia Schober,

den Vorstand unseres Vereins, den Obmann, sowie den Ehrenobmann der Musikkapelle, Ramsauer Thomas und Pichler Friedrich,

den Kdt der Feuerwehr, Payrich Thomas, alle anwesenden Kameraden mit Frauen, sowie alle St. Martiner/Innen recht herzlich begrüßen. Nach der Begrüßung der Musik, diesmal spielte das Duo „Soundkraft“ auf, wurde der Tanz mit den Ehrendamen eröffnet.

Der Besuch war nicht überwältigend, aber es war ein netter Ball.

23.01.2020 Presseverein- und Präsidiumssitzung des SKB in Eschenau;

Obmann Bichler nahm in seiner Funktion als Vizepräsident des SKB daran teil.

25.01.2020 Bezirksmeisterschaft im Eisstockschießen in Bad Hofgastein;

Unser Verein, mit Obmann Markus Bichler unter Moa Matthias Steinbacher  war mit einer Mannschaft bei der Bezirkseisstockmeisterschaft,

die vom KB Bad Hofgastein ausgerichtet wurde dabei. Bei diesem Turnier nahmen 11 Kameradschaften teil,

unsere Mannschaft wurde ausgezeichneter zweiter und Vizebezirksmeister.

Obmann Markus Bichler überbrachte in seiner Funktion als Bezirksobmann die Grüße des Bezirksvorstandes.

25.01.2020 Rodelortsmeisterschaft in St. Martin;

Unser Verein nahm unter Führung von Subkassier Quehenberger Christoph wieder mit einer Mannschaft bei der Rodelortsmeisterschaft teil.

01.02.2020 Bundeshomepage-Arbeitssitzung in Wals;

Obmann Bichler nahm in seiner Funktion als Bezirksobmann und Vizepräsident daran teil.

29.02.2020 Tag der Salzburger Kameradschaft in Mittersill;

Obmann Markus Bichler, Obmann-Stv Josef Zwischenbrugger, Obmann-Stv/Schriftführer Thomas Kainhofer und

Obmann-Stv/Jugendreferent Bernhard Kainhofer nahmen am „Tag der Salzburger Kameradschaft“, in Mittersill im Nationalparkzentrum teil.

Neben dem Finanzbericht durch Finanzreferent Jammernegg berichtete Präsident Hohenwarter über das abgelaufene-, und brachte eine Vorschau auf das kommende Vereinsjahr.

Die Bezirksobmänner lieferten einen Bericht über die Tätigkeiten in ihren Bezirken ab.

29.02.2020 Bezirksschimeisterschaft in Flachau;

Kamerad Hans Schaidreiter stellte wieder die Läufer für die Bezirksschimeisterschaft des Kameradschaftsbundes in Flachau  zusammen.

Teilnehmer: Kraft Gerald, Kraft Christian, Höllbacher Manuel, Quehenberger Ernst

und Kraft Reinhard.

Unsere Läufer schlugen sich wieder ausgezeichnet und belegten einige Stockerlplätze.

AK II:         3. Rang                                   Quehenberger Ernst

                  4. Rang                                   Kraft Reinhard

AK I:          1. Rang und Bezirksmeister    Kraft Gerald

                  2. Rang                                   Kraft Christian

                  4. Rang                                   Höllbacher Manuel

In der Mannschaftswertung konnten sie nicht vorne dabei sein, da sie alle zu schnell waren.

09.03.2020 Bezirksvorstandssitzung in Werfen;

Obmann Bichler Markus führte in seiner Funktion als Bezirksobmann die Bezirksvorstandssitzung in Werfen durch.

Bezirksjugendreferent Kainhofer Bernhard nahm ebenfalls daran teil.

23.05.2020 Beerdigung Ehrenobmann Mooslechner Adolf in Filzmoos;

Obmann Bichler nahm an der Beerdigung des Ehrenobmannes Mooslechner Adolf von der Kameradschaft Filzmoos in seiner Funktion als Bezirksobmann teil.

24.06.2020 Vorstandssitzung im BQ-Harry;

Auf Grund der Coronasituation konnte die Vorstandssitzung nur im engsten Kreis abgehalten werden. Besprochen wurden die Themen Bergmesse, die Einhebung des Mitgliedsbeitrages für 2020, sowie die bevorstehende 125-Jahrfeier 2021.

28.06.2020 Ausrückung zum Skapulierfest;

Wegen der Coronasituation wurde das Skapulierfest unter Einhaltung der Vorgeschriebenen Abstände nur im kleinen Rahmen abgehalten. Die Messe wurde vor der Feuerwehrzeugstätte abgehalten, anschließend gab es eine Prozession zum Kriegerdenkmal.                              Eine Fahnenabordnung der Kameradschaft mit Fähnrich Ramsauer Thomas, Fähnrich-Stv Bergschober Rupert und Sozialreferent Gappmaier Peter nahmen  daran teil.