KB Salzburg Stadt • Lehen • Untersberg

Obmann Helmut SCHIEFERER

c/o Leonhard-von-Keutschachstrasse 4/6

5020 SALZBURG

email: kameradschaft.sbg.stadt.lehengmailcom

ZVRNR:  382187825


Totengedenken mit Schärpenweihe & GV am SA 09.11.2019

Kameradschaft Salzburg Stadt-Lehen-Untersberg

Totengedenken und Generalversammlung

Am 9. November hatte sich bereits für den Vormittag eine Delegation der Partnerschaftskameradschaft aus Gamlitz unter Führung von Obmann August Skoff angesagt. Begrüßt wurde die Gruppe von Obmann-Stv. und Schriftführer Thomas Vogl, der im Anschluss das Zepter an Kamerad Landesschriftführer Bernd Huber, Büroleiter des Bürgermeisters, übergab. Kamerad Huber hieß die Delegation aus Gamlitz im Schloss Mirabell herzlich willkommen und führte durch das Haus. Im Alten Senatssitzungsaal gab es für die Steirer zunächst einen spektakulären Ausblick auf die Stadt, der auch ausgiebig zum Fotographieren genutzt wurde und anschließend eine kleine Stärkung. Bereits um 13.00 Uhr war das Totengedenken beim Denkmal vor der Kirche von Lehen angesagt. Kameraden und Fahnenabordnungen nahmen Aufstellung. Obmann Helmut Schieferer begrüßte die Anwesenden. Ein besonderer Gruß galt Diakon Albert Hötzer, der für seinen Schwager Richard Weyringer einspringen musste, den der Dienst zum Österreichischen Kontingent nach Mali geführt hatte. Obmann Schieferer sprach kurze Worte zur Bedeutung von Tradition, die eine Brücke von der Vergangenheit über die Gegenwart hin zur Wahrung des Friedens in der Zukunft darstellt. Landesschriftführer Bernd Huber führte in seiner Ansprache in das Jahr 1989 zurück, in dem die Berliner Mauer fiel. Der Fall der Berliner Mauer sei dabei der Endpunkt einer Entwicklung gewesen, die im Jahr 1919 mit dem Vertrag von Saint Germain ihren Ausgang genommen habe, welcher die Bezeichnung „Friedensvertrag“ nicht verdient habe. „Die Menschen konnten sich die Entwicklung damals nicht aussuchen. Sie konnten nur auf die Werte der Kameradschaft vertrauen, die ihnen Stütze war. Die Botschaft aus den folgenden Ereignissen kann für die Kameraden nur eine ständige Mahnung zum Frieden sein“, so Kamerad Huber. Der Obmann von Gamlitz, August Skoff, dankte für die Einladung und brachte seine Freude über das bestehende Partnerschaftsverhältnis, das seit fast 40 Jahren intensiv gelebt wird, zum Ausdruck. Im Anschluss sprach Diakon Albert Hötzer Worte des Gedenkens und weihte die neuen Schärpen. Unter den Klängen des Liedes vom „Guten Kameraden“ nahmen die Kameraden Schieferer, Fuchs, Huber und Skoff die Kranzniederlegung vor. Die Landeshymnen der Steiermark und Salzburgs, intoniert von einem Bläserquartett, beendeten die kleine würdevolle Feier. Im Anschluss fand die Generalversammlung im Franz-Bell-Heim in Lehen statt. Obmann Schieferer konnte in einem umfangreichen Bericht über die zahlreichen Aktivitäten im abgelaufenen Vereinsjahr informieren. Der Bericht des Kassiers konnte auf eine stabile Finanzentwicklung verweisen. Höhepunkt der Generalversammlung war die Vornahme der Ehrungen. Durch Wolfgang Fuchs, Bezirksobmann-Stv., Landesschriftführer Bernd Huber und die Obmänner Helmut Schieferer und August Skoff konnten folgende Ehrungen verliehen werden: Die Freundschaftsbrosche in Silber erhielt Rosi Faninger, Wirtin im Franz-Bell-Heim. Die Verdienstmedaille in Bronze ging an Raimund Kölblinger. Die Verdienstmedaille in Gold wurde an die Kameraden GR Franz Steiner und Andi Patzelt vom OV Gamlitz verliehen. Für 25-jährige Mitgliedschaft erhielt Gerlinde Ringler die Jubiläumsmedaille in Silber. Außerdem wurde ihr als besondere Ehrung die Ehrenbrosche in Rubin verliehen. Dipl. Päd. Ute Huber erhielt die Ehrenbrosche in Gold. Für besondere Verdienste wurden die Kameraden Vzlt Gerhard Aigner, Vzlt Hermann König und Obmann-Stv. und Schriftführer Thomas Vogl für ihre Verdienste um die Kameradschaft mit dem Landesehrenzeichen in Gold ausgezeichnet. Mit Grußadressen, einem schmackhaften Essen und einem gemütlichen Beisammensein fand die Generalversammlung schließlich ihr Ende.

 

 

Keine Nachrichten verfügbar.

Termine

Es gibt keine Ereignisse in der aktuellen Ansicht.
DatumVeranstaltungOrtUhrzeitAnmerkung 
SA 07.12.2019Barbarafeier des ABMilitärkirche Schwarzenbergkaserne09:15 UhrAufstellung vd Kirche 
SO 08.12.2019Adventmarkt des KB SiezenheimSiezenheim   
DI 24.12.2019Hl. Abend AndachtKriegerdenkmal Lehen17:15 Uhr  

Kriegerdenkmal Lehen

Kriegerdenkmal Lehen

Das Kriegerdenkmal von Lehen ist ein Werk des aus München stammenden Bildhauers Jakob Adlhart, bekannt für seine derb-expressive Formensprache, wie sie auch seiner Steinschlange an der Mönchsbergstiege eigen ist. Das Denkmal wurde in der Gießerei Gegenhuber in Grödig hergestellt und 1965 aufgestellt. (siehe: https://www.sn.at/wiki/Kriegerdenkmal_Lehen)

Chronik

BESONDERE SCHWERPUNKTE IN DER VEREINSARBEIT

FunktionNameTelefonemail 
ObmannHelmut SCHIEFERER0650/62 79 141siehe oben 
Obmann-Stv.Thomas VOGLN.N.voglthom@a1.net 
SchriftführerThomas VOGLN.N.siehe oben 
KassierPeter HOCH   
Kassier-Stv.Brigitte KOMPOSCH   
Fähnrich 1Christian CZASKA   
Fähnrich 2Raimund KÖLBLINGER   
RechtsberaterObstlt dIndD Mag. Robert DÜRNBERGER   
KuratMil-Oberkurat Mag. Richard WEYRINGER   
SchießwartWalter ZIPPONIG   
MarketenderinAnna-Maria LEGENSTEIN