KSch Salzburg Stadt • Lehen • Untersberg

Obmann Helmut SCHIEFERER

c/o Leonhard-von-Keutschachstraße 4/6, 5020 SALZBURG

E-Mail: kameradschaft.sbg.stadt.lehengmailcom

ZVR-Zahl: 382 187 825


35. Internationale Friedenswallfahrt Maria Plain

Am 3. Oktober fand unter großer Beteiligung die Friedenswallfahrt des Salzburger Kameradschaftsbundes in Maria Plain statt. Obwohl auch diese Friedenswallfahrt noch unter den einschränkenden Corona-Regeln stattzufinden hatte, waren rund 500 Kameraden, Kameradenfrauen und Freunde des Salzburger Kameradschaftsbundes sowie 60 Fahnen in Maria Plain angetreten, um anlässlich der Wallfahrt um Frieden und Versöhnung zu bitten. An Ehrengästen konnte Präsident Hohenwarter die Präsidentin des Salzburger Landtages Dr. Brigitta Pallauf, den Bürgermeister der Landeshauptstadt Salzburg Dipl.-Ing. Harald Preuner, mehrere Landtagsabgeordnete und Gemeinderäte und Militärkommandant Brigadier Mag. Anton Waldner begrüßen. Ein besonderer Dank ging an den Militärkommandanten für die Abstellung der Militärmusik, die nach der aktuell abgelaufenen Grundausbildung anlässlich der Friedenswallfahrt das erste Mal wieder in großer Zusammensetzung aufspielte. Bereits ab Mitte Oktober müssen die ersten Militärmusiker wieder bei der Kontaktpersonenverfolgung Assistenz leisten. Unter den Ehrengästen befanden sich auch mehrere Präsidenten von Landesverbänden des Kameradschaftsbundes sowie Gäste aus Deutschland. Der Präsident des Österreichischen Kameradschaftsbundes Ludwig Bieringer hatte sich auf Grund einer ernsthaften Erkrankung entschuldigen müssen. Militärsuperior Richard Weyringer und dessen Bruder Diakon Andreas Weyringer zelebrierten die heilige Messe. Militärsuperior Richard Weyringer stellte das erste der zehn Gebote in das Zentrum seiner Predigt. „Ich bin der Herr, dein Gott! Du sollst nicht andere Götter haben neben mir.“ Aufgabe des gläubigen Menschen sei es, Gott zu suchen. Direkte Beweise für die Existenz Gottes gebe es nicht, aber sehr vieles, das uns an Gott gemahnt. Auch das Gebot Jesu Christi, „Liebe Deinen Nächsten wie dich selbst“, ist Ausdruck dieser Gottesliebe, trage doch jeder Mensch das Antlitz Gottes. Wer so handelt, handelt auch im tiefsten Sinn kameradschaftlich und mache sich um die Friedensbotschaft des Kameradschaftsbundes verdient. Militärkommandant Brigadier Anton Waldner stellte fest, dass „Frieden, Freiheit und Sicherheit“ mit zu den höchsten Werten unserer Gesellschaft zählen. Zwar lebe unsere Gesellschaft in weitgehender Sicherheit. Wie gefährdet diese ist, macht ganz aktuell die Corona-Pandemie deutlich. Aber auch ein Blackout und die brüchige Situation an den Rändern Europas erfordern zwingend Investitionen in die Sicherheit, damit Österreich nicht eines Tages ein schreckliches Erwachen erleben müsse.

Grußadressen - Handeln im Geist der Kameradschaft

Bürgermeister Harald Preuner sprach für die Stadt die Grußworte. Er lobte den Kameradschaftsbund für die Abhaltung der Friedenswallfahrt, die eine der wichtigsten Veranstaltungen des Kameradschaftsbundes ist. „Das Halten gegenseitiger Kontakte ist eine Kernaufgabe von Kameradschaft und wesentlich für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft. Zusammenhalt, aber auch das Zusammenkommen, sind sehr wichtig“, so der Bürgermeister. Er bedankte sich beim Militärkommandanten für die Unterstützung des Bundesheeres bei der Kontaktpersonenverfolgung. Dies sei ein wichtiger Beitrag, um die Pandemie einzudämmen. Rosi Bieringer richtete der Bürgermeister die besten Wünsche für die rasche Genesung von Präsident Ludwig Bieringer aus. In ihrer Grußadresse ging Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf auf die Aufgaben von Kameradschaft ein. Ihr Vater, selbst Kriegsheimkehrer, habe in der Familie immer darauf geachtet, dass nicht schlecht über andere gesprochen werde. „Mit Worten beginnt der Ungeist, der den Frieden und die Völker zerstört“, so die Landtagspräsidentin, die das Verdienst des Kameradschaftsbundes um ein Miteinander in unserer Gesellschaft aber auch das Bemühen um den Frieden zwischen den Völkern würdigte. Für das Land Salzburg nahm die Landtagspräsidentin im Anschuss die Auszeichnung verdienter Kameraden mit dem Verdienstzeichen des Landes Salzburg vor. Ausgezeichnet wurden: Erwin Blümel (Obmann-Stv. Liefering), Richard Prodinger (Obmann Seethal-Fresen), Siegfried Rettensteiner (Beisitzer des Bezirksverbandes Pongau), und Thomas Vogl (Obmann-Stv. Salzburg Stadt · Lehen · Untersberg). Nach der Kranzniederlegung am Landesehrenmal fand die 35. Internationale Friedenswallfahrt mit der Landes- und Europahymne und dem Läuten der Vermisstenglocke ihr offizielles Ende.

 

 

 

 

Keine Nachrichten verfügbar.

Termine

20.11.2021 07:30 - Ende offen

58. Bezirkszimmergewehrschießen

Chronik

Kriegerdenkmal Lehen

Kriegerdenkmal Lehen

Das Kriegerdenkmal von Lehen ist ein Werk des aus München stammenden Bildhauers  Prof. Jakob Adlhart, bekannt für seine derb-expressive Formensprache, wie sie auch seiner Steinschlange an der Mönchsbergstiege eigen ist. Das Denkmal wurde in der Gießerei Gegenhuber in Grödig hergestellt und 1965 aufgestellt.

Vorstand

FunktionNameTelefonE-Mail 
ObmannHelmut SCHIEFERER0650/62 79 141siehe oben 
GF ObmannThomas VOGL0660/499 2103voglthom@a1.net 
SchriftführerThomas VOGL   
KassierPeter HOCH   
Kassier-Stv.EM Brigitte KOMPOSCH   
FähnrichFlorian HUBER   
RechtsberaterOberst dIndD Mag. Robert DÜRNBERGER   
KuratEM Militärsuperior Mag. Richard WEYRINGER   
MarketenderinDipl. Päd. Ute HUBER   

Terminvorschau 2021

DatumAusrückung/VeranstaltungOrtBeginnAnmerkung 
SA 06.11.2021Totengedenken & JHVSiezenheim18:00 UhrTreffpunkt um 17:30 Uhr vd FF Siezenheim 
SA 13.11.2021TotengedenkenKriegerdenkmal Lehen17:00 Uhrgesonderte Einladung folgt 
SA 13.11.2021GV mit NeuwahlFB-Heim in Lehen18:00 Uhr gesonderte Einladung folgt 
SA 20.11.2021JHV GamlitzPfarrsaal Gamlitz10:00 Uhrgesonderte Einladung folgt